Tesla begrenzt den Autopiloten in Europa aufgrund neuer UN / ECE-Regeln

Tesla begrenzt den Autopiloten in Europa aufgrund neuer UN / ECE-Regeln

Die Europäische Kommission hat beschlossen, dass das Unternehmen Tesla gegen die Vorschrift 79 der Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa verstoßen hat .

Die von dieser Einschränkung betroffenen Länder sind: Österreich, Belgien, Bulgarien, Kroatien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Gibraltar, Griechenland, Ungarn, Island, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Monaco, Niederlande, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Slowakei, Spanien, Schweden, Schweiz, Türkei und Vereinigtes Königreich.

Daher ist Tesla verpflichtet, sein Autopilot-System anzupassen. Bei dem fraglichen Element handelt es sich um den Wenderadius gemäß Absatz 5.6.4.4, der die maximale Querbeschleunigung, die von einem Spurhaltesystem der Kategorie B zugelassen wird, auf 3 Meter pro Sekunde im Quadrat begrenzt.

Tesla ist auch dabei, zwei weitere Spezifikationen zu ändern:

- sein Spurwechselsystem innerhalb von fünf Sekunden nach Signalisierung,
- Die Fernbedienung ist auf 6 Meter begrenzt, da der Benutzer 6 Meter vom Auto entfernt und über Bluetooth verbunden sein muss.

Diese Situation erinnert uns an die des deutschen Herstellers, der den Einsatz seines Systems "Traffic Jam Pilot", das SAE Level 3 ermöglicht, abbrechen musste. Der Hersteller musste seine Verwendung auf dem alten Kontinent einschränken.

Code aktualisieren:

Zubehör für Ihren Tesla:


Language
French
Open drop down